Schachbezirk Freiburg e.V. Mitteilungsseite

5. Februar 2018

Bezirkspokal 4. Runde

Liebe Vereinsvorsitzende,
liebe Mannschaftsführer und sonstige Verantwortliche,

eine sehr ereignisreiche Runde liegt hinter uns. Während die Siege von Heitersheim ( kampflos gegen Ettenheim ) und Ebringen ( bei der SP Freiburg ) nichts bis wenig erwähnenswertes zu Stande bringt, hätte Hitchcock die restlichen 2 Duelle nicht spannender schreiben können.
Nähme man die Klassenzugehörigkeit ist der Sieg von FR – Zähringen gegen Dreisamtal eine große Überraschung, nimmt man den reinen Wertungsschnitt war sogar Zähringen leicht favorisiert. Dennoch gab das Ergebnis nicht ganz den Matchverlauf wieder.
Brett 1 ging an Dreisamtal. Zwar ist dort der Vorteil erkennbar gewesen, ich bin mir aber nicht sicher, ob das bis zum Endergebnis stringent ablief.
Der Sieg an Brett 2 ging da schon recht glücklich an Freiburg. Aber wenn man die beste Abwicklung trotz besserem Wissen nicht wählt, und stattdessen zu viel Zeit in den Verlustzug investiert, muss man sich nicht wundern, wenn es schief geht.

Auch an Brett 3 war der Freiburger Sieg nicht klar herausgespielt, wenn auch der nominelle Vorteil dort letztlich den Ausschlag gab.
Für die Verlängerung bzw. die Entscheidung im Blitzwettkampf hätte der Dreisamtäler an Brett 4 sorgen können. Der notwendige Vorteil dafür war auch da, nur an der Umsetzung mangelte es auch hier.

Noch spannender lief das Match Horben gegen Oberwinden ab. Ich möchte hier aber nicht den Bericht abliefern, sondern auf die Berichte der Vereine verweisen. Siehe Link´s unten !

Aus aktuellem Anlass möchte ich auf die bestehende Regelung verweisen, dass bei einem Ergebnis von 2 – 2 mit unentschieden in der Berliner Wertung nur noch bis zur Entscheidung geblitzt wird. Frühere Regelungen haben keinen Bestand mehr. Siehe auch die TO des Bezirkes.

https://bsv-ergebnisdienst.de/?p1=1:pa:PO8-17-4https://www.schachclub-horben.de/sch3/index.phphttp://www.schachclub-oberwinden.de/
Von den Halbfinalisten hat nun jede Mannschaft die Chance den Titel zu holen. Am ehesten könnte man noch Ebringen als Außenseiter ansehen, aber sie zu unterschätzen wäre der größtmögliche Fehler. Das haben auch wir Dreisamtäler schon leidvoll ertragen müssen. Die Favoriten in den kommenden Duellen, siehe Anhang, mag sich jeder selbst aussuchen. Aber ich erwarte, dass es auch hier wieder sehr spannend werden wird.

Mit freundlichen Grüßen   Max Scherer
Turnierleitung für Pokal und Blitz

SB Freiburg Bezirkspokal Runde 4

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress