Schachbezirk Freiburg e.V. Mitteilungsseite

30. Juni 2008

Baden – Württembergische Mannschaftsmeisterschaft

U14 – Heitersheim:
Badischer Meister
Baden – Württembergischer Vizemeister
Bei „Deutscher“
Die U 14 des Schachclubs Heitersheim war bei der Baden – Württembergische Meisterschaft vom 27. bis 29.06.2008 an der Sportschule Schöneck in Karlsruhe – Durlach sehr erfolgreich. Die gesetzten Ziele wurden erreicht und mit dem 2. Platz wurden die Erwartungen sogar übertroffen. Damit konnte Heitersheim solche renommierten Clubs wie Eppingen und Ettlingen aus Nordbaden sowie Balingen und Fellbach aus Württemberg hinter sich lassen.
Heitersheim startete optimal mit 2 Siegen. Nach der Niederlage gegen den neuen B-W Meister, Heilbronn, gab es noch 2 Unentschieden. H. spielte mit Philipp Winter, Markus Schopferer, Leonard Wendering und Dennis Groß; auf die Mitnahme des gleichwertigen Reservespielers, Julian Boes, verzichtete der Club.
Bei der Deutschen Meisterschaft am Jahresende in Verden an der Aller wollen die Kinder den Verein, den Schachbezirk Freiburg und die Badische Schachjugend als einziger Badischer Teilnehmer in dieser Klasse würdig
vertreten.

U16 – Staufen
Bei der U16 belegte Staufen den 5. Platz – hier war die Teilnahme der Erfolg.

U12
Bei der U12 war der Schachbezirk Freiburg leider nicht vertreten

Günter Raske, Bezirksjugendleiter

25. Juni 2008

Heitersheim und Staufen bei der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft

Die U 14 vom SC Heitersheim und die U 16 vom SC Staufen haben sich für die Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaft vom 27. bis 29. Juni 2008 an der Sportschule in Karlsruhe – Durlach qualifiziert. Sie sind damit Südbadische Meister. Nun kommt es darauf an, sich mit mindestens dem 3. Platz für die Deutsche Meisterschaft am Jahresende zu qualifizieren.

Powered by WordPress